Sie sind nicht angemeldet.

Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 6 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher registrieren.

Fledermaus

  • »Alucard« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 170

Aktivitätspunkte: 25 934

Danksagungen: 488 / 193

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 5. Juni 2016, 19:27

Facebook verschärft den Messenger-Zwang

Zitat

Seit Kurzem schubst Facebook auch die Nutzer seiner mobilen Webseite zur Installation der Messenger-App. Aktuell lässt sich der Messenger-Zwang noch umgehen, aber das dürfte nicht lange so bleiben.

Facebook drängelt seine Nutzer immer stärker in Richtung der hauseigenen Messenger-App: Seit Kurzem sehen Android-Nutzer auf der mobilen Webseite nicht mehr die Chats mit ihren Freunden, sondern sie werden automatisch zur Messenger-App im Play Store umgeleitet. Ganz neu ist die Masche nicht – aus der Facebook-App wurde der Chat schon Mitte 2014 in den separaten Messenger verlegt.

Aktuell lässt sich der Messenger-Zwang noch umgehen: Wenn man zwei Mal auf ein unscheinbares graues Kreuz tippt, erscheinen die Chats noch auf der mobilen Webseite. Das dürfte aber nicht lange so bleiben, denn Facebook gibt den Hinweis: "Bald kannst Du Deine Nachrichten nur noch im Messenger anzeigen."

Künftig könnte eventuell die Facebook-Lite-App als Ausweg bleiben. Facebook bietet diese App allerdings in Deutschland nicht offiziell an, sodass viele Nutzer sie als APK-Datei aus dem Netz herunterladen. Facebook begründet den Messenger-Zwang mit der Aussage, der Chat-Dienst könne in einer separaten Anwendung besser weiterentwickelt werden. (cwo)

Facebook verschärft den Messenger-Zwang | heise online





Wundert mich eigentlich, dass sie es nicht mehr auf Whatsapp verlagern. da gibt es doch diese Verknüpfung zu Facebook. Trotzdem ist es immer wieder schön, wie man zu Erweiterungen gezwungen wird, die man nicht haben möchte (*Win 10 hust*).

Enschlako Paadaabumm

Beiträge: 447

Aktivitätspunkte: 6 120

Danksagungen: 140 / 48

  • Nachricht senden

2

Montag, 6. Juni 2016, 00:43

Mhh und was ist mit den Leuten die vielleicht im Ausland sind und ganz dringend mal ihre Facebook Messages checken müssen und nicht genug Datenvolumen haben um sich die App runterzuladen.

Also ich finde das schon unrecht. Schließlich sind die Messages ja ein essentieller Service von Faceook.

- Das tangiert mich peripher! -

Arf?

Beiträge: 389

Aktivitätspunkte: 4 860

Danksagungen: 146 / 115

  • Nachricht senden

3

Montag, 6. Juni 2016, 06:50

In meinen Augen ist die Maßnahme ein logischer Schritt: laut Statista-Prognose haben wir derzeit auf der Weit ca. 2 Milliarden Smartphone-Nutzer. Ältere Smartphones, die die Messenger-App nicht verkraften, sind auch bei der mobilen Ansicht überfordert.
Die Aufsplittung hat den Vorteil, dass die, die facebook nur als Kommunikationskanal nutzen, wirklich nur eine Messenger-App nutzen müssen und den restlichen Scheiß (Timeline, Werbung,...) einfach nicht haben und Traffic einsparen.

Habs gestern und heute mal ausprobiert und Traffic mitgeschnitten - nur Login und die Startseite ansehen.
Chrome (eingeloggtes FB als (einzig offene) Startseite): 0,25 /0,32 /0,22 MB
Facebook-App: 0,08 /0,09 / 0,07 MB
Bei den beiden Logins waren sogar die selben Werbungen und Postings offen. Der Login über die FB-App erfolgte als erstes.
Facebook-Messenger-App: 0,02 / 0,03 /0,02 MB

Ich sehe es durchaus kritisch, dass dieser Zwang durchgeführt wird, aber aus wirtschaftlicher und praktischer Sicht ist das nachvollziehbar.

// Skeptisch war und bin ich gegenüber den Berechtigungen, die die App möchte. Glücklicherweise sind Dinge, die angegeben sind, (noch) nicht standardmäßig aktiv, wie z.B. die Kontaktsynchronisierung - zumindest wird mir kein Kontakt als importiert oder synchronisiert angezeigt (was nicht heißt, dass es nicht doch getan wurde).
┻━┻ ︵ヽ(`Д´)ノ︵ ┻━┻

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gromden« (6. Juni 2016, 06:50)


Wusa Rocker

Beiträge: 1 024

Aktivitätspunkte: 10 535

Danksagungen: 144 / 90

  • Nachricht senden

4

Montag, 6. Juni 2016, 14:54

Den Messenger bräuchte ich jetzt auch nicht, da ich den so gut wie nie benutze.
Man erreicht ja jeden über WhatsApp. Aber Facebook ist sowieso nur dazu da um Videos zu schauen oder Neuigkeiten zu bekommen. Postings von Freunden etc. sind ehr unrelevant geworden.

Aber es tut ja eigentlich auch nicht weh ob man den Messenger jetzt installiert hat oder nicht. Ob man ihn letzendlich benutzt oder nicht bleibt jedem selbst überlassen.



 Frei.Wild - Zeig große Eier und ihnen den Arsch



Enschlako Paadaabumm

Beiträge: 447

Aktivitätspunkte: 6 120

Danksagungen: 140 / 48

  • Nachricht senden

5

Montag, 6. Juni 2016, 15:10

Die Facebook Timeline besteht ja fast nur noch aus Videos.

Das einzig Gute was ich mir eingestellt habe ist, dass ich die Nachrichten Seiten die mich interessieren geliked habe und die bei mir als erstes eingestellt habe.
Da krieg ich dann z.b. die 3 neusten Golem, Heise, Reuters whatever Nachrichten angezeigt. Das ist ganz ok (bissl Offtopic xD)

- Das tangiert mich peripher! -

Ähnliche Themen

Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 6 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher registrieren.