Sie sind nicht angemeldet.

Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 20 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher registrieren.

Spieledealer

  • »F34R« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 314

Aktivitätspunkte: 3 275

Danksagungen: 37 / 9

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 19. Januar 2014, 09:21

ATV streaming

Hey,

ich habe ein paar Fragen vor dem kauf eines ATV.
Ich habe ein NAS bei mir zu Hause laufen, wo alle Filme sowie Serien drauf liegen.
Wenn ich die am TV gucken möchte, ziehe ich mir die bis jetzt auf einen USB-Stick und stecke den in dne DVD-Player (kann leider kein 1080p) :(
Wenn ich den ATV am TV dran habe, sollte ich doch reintheoretisch den VLC Player via AirPlay auf den TV packen können, sodass ich keinen USB-Stick nutzen muss, oder nicht?
Und muss man dafür 'nen AirPort haben, oder reicht auch nen normales WLan Netz/LAN Netz aus?
Mein Onkel hat zwar nen ATV, aber auch nen TimeCapsule.

Liebe Grüße

Bewertungen: 8 - 0

the bebikater

Beiträge: 578

Aktivitätspunkte: 18 820

Danksagungen: 134 / 96

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 19. Januar 2014, 09:50

ATV ist rotz! Für den preis kannst du dir nen rasperry pi ranhängen und FullHD streamen. Und wenn du mit dem iphone per dlna steeamen möchtest brauchste dafür auch kein atv sondern nur die richtige app.

Denke kaum dass apple es sich gefallen lässt btw wenn du direkt vom NAS streamst...



Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
>Der Sinn einer Behörde besteht in ihrer Existenz<

Mitglied

Beiträge: 199

Aktivitätspunkte: 1 770

Danksagungen: 18 / 7

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 19. Januar 2014, 14:26

Gibt doch auch das XBMC für den ATV, damit solltest du eigentlich über die normale Win-freigabe auf dein nas zugreifen können.
Ich selber hab das ähnlich gemacht, allerdings mit dem Raspberry, mittlerweile hab ich mir einen kleinen HTPC gebastellt, ist zwar noch eine ecke teurer als der Raspberry, dafür kann der aber auch einfach mehr und ist um ein vielfaches schneller.

lg

Spieledealer

  • »F34R« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 314

Aktivitätspunkte: 3 275

Danksagungen: 37 / 9

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 19. Januar 2014, 15:21

Hey,

mein Onkel guckt über dem ATV Streams von movie2k etc, sollte also per VLC klappen.
XBMC gibt es auch für ATV jedoch nur mit ATV2 und da kann man schon an die 200€ kommen für ein gebrauchtes Gerät.
Wie läuft das ab mit dem Raspberry?
Ich würde gerne ATV oder XBMC nutzen.

Bewertungen: 8 - 0

Soziopath

Beiträge: 191

Aktivitätspunkte: 1 785

Danksagungen: 52 / 30

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 19. Januar 2014, 15:44

Ich kann dir auch nur zu nem Raspberry Pi raten.

Hab hier selbst einen stehen mit OpenELEC als Betriebssystem (Linux auf dem XBMC läuft) und der spielt dank Hardwarebeschleunigung sogar 1080p MKVs ab.
Du kannst zwar keine übertrieben aufwendig gestalteten Skins benutzen, da der Pi das aufgrund der beschränkten Leistung nicht schafft, aber der Standard XBMC Skin läuft perfekt und es gibt auch einige für den Pi angepasste Skins für den Fall, dass dir der Standardskin nicht gefällt.
Wenn du den Pi noch etwas übertaktest (ist offiziell vom Hersteller erlaubt :arrow: kein Garantieverlust) läuft das ganze echt flott.

Insgesamt hab ich etwa 50-60€ bezahlt (Raspberry Pi, 8GB SD-Karte, USB-Hub, Netzteil) und hab keinen überteuerten Applecrap, den man erstmal jailbreaken müsste um was halbwegs vernünftiges damit anzufangen. Das Gehäuse war gratis, da ich es mir aus alten Legosteinen gebaut hab.

//Für Internetstreams gibt's ein Plugin für XBMC, das auch auf dem Pi läuft, aber wer schaut sich freiwillig so eine Quali an? oO

Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 20 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher registrieren.